Bürgermeister Stefan Sauer und der Vorsitzende der CDU Landtagsfraktion Michael Boddenberg MdL, gaben Bürgern Gelegenheit zum Dialog zur bevorstehenden Bundestagswahl.

Als Kandidat für den Wahlkreis 184 machte Stefan Sauer in seiner Rede vor allem darauf aufmerksam, dass es im Wesentlichen darauf ankommt, dass die Bürger zu ihren ganz persönlichen Fragen Perspektiven zu Lösungen aufgezeigt bekommen. Die Politik muss darauf hinarbeiten, abgesehen von oberflächlichen Schlagzeilen, wenn irgend möglich auch im Detail darzustellen was, wie, erreicht wurde. Sauer weiter, bei einer Veranstaltung wie dieser gibt es dafür mehr als ausreichend Gelegenheit.

Michael Boddenberg zog eine kurze Bilanz zur CDU-geführten Bundesregierung.
Die spricht für sich: Über 44 Millionen stehen in diesem Sommer in Lohn und Brot - so viele Erwerbstätige wie nie zuvor. In der Regierungszeit von Angela Merkel haben sich die Arbeitslosenzahlen mehr als halbiert. Die Löhne steigen - von 2012 bis 2016 zuletzt um 15,4 Prozent. Und weil der Arbeitsmarkt boomt, profitieren auch die Älteren: Die Renten sind 2016 um 4 bis zu 6 Prozent gestiegen. Das ist so viel wie seit 23 Jahren nicht mehr.
Boddenberg ergänzte, die CDU traut den Menschen etwas zu, setzt auf ihre Stärke, ihren Einsatzwillen und ihre Leistungsbereitschaft. Und unterstützt sie nach Kräften. Für die Menschen und für ein Deutschland in dem wir gut und gerne Leben: Dafür steht die CDU.

Die beiden Politiker stellten sich nach ihren Reden den Fragen der Bürger. Dabei bestätigte sich, dass sie auch bei sehr individuellen Fragen und Problemen sich im Detail auskennen und zufriedenstellende Antworten geben konnten.

« Dorffest des CDU Stadtverbandes Groß-Gerau Stefan Sauer zieht in den Bundestag ein »