Erhard Walther mit 100 % zum Bürgermeisterkandidaten gewählt

Mitgliederversammlung CDU Stadtverband Groß-Gerau am 27.10.2017

Der stellvertretende Vorsitzende Johannes von Richthofen eröffnete die Mitglieder-Versammlung am 27.10.2017 im Hotel Adler und begrüßte Mitglieder, Gäste und Vertreter der Presse. Sein besonderer Gruß galt dem Bundestagsabgeordneten und CDU Kreisvorsitzenden Stefan Sauer, der Landtagsabgeordneten Sabine Bächle-Scholz, der stellvertretenden Kreisvorsitzenden Ines Claus sowie dem CDU Mitgliederbeauftragten des Kreises Franz Josef Eichhorn.

Johannes von Richthofen erklärte den Anwesenden weshalb er heute die Versammlung leitet und nicht der CDU-Vorsitzende, der sich ja bekanntermaßen zur Wahl durch die Mitliederversammlung als Kandidat für das Bürgermeisteramt stellt. Hier war eine saubere Trennung der Aufgaben notwendig.
Bei seinem Rückblick auf den ehemaligen Bürgermeister Stefan Sauer beschrieb er die Entwicklung zum Bundestagsabgeordneten mit einem “lachenden aber auch einem weinenden Auge“.

In der Amtszeit von Stefan Sauer hat sich Groß-Gerau sehr zum Positiven zu einem Mittelzentrum in der Region entwickelt. Die Bürger in Groß-Gerau honorieren das Wirken und die Leistungen von ihm und bedauern seinen Weggang. Allerdings, so von Richthofen weiter, bleibt Stefan Sauer natürlich dem Kreis in seiner Eigenschaft als Bundestagsabgeordneter erhalten. Sicher ist, dass er sich in der neuen Funktion mit gleichem Engagement einbringen wird wie in der zurückliegenden Amtszeit als Bürgermeister.
In einem Resümee erinnerte von Richthofen an die Entstehung zum Vorschlag des CDU Stadtverbandes für Erhard Walther als Kandidat und begründete die Entscheidung.
Johannes von Richthofen machte deutlich, dass der Vorstand in der Nachfolge von Stefan Sauer mit Erhard Walther ein sehr gutes personelles Angebot unterbreiten kann. Am Ende des Auswahlprozesses votierte der Vorstand einstimmig für Erhard Walther. Der Vorstand sieht in ihm insbesondere seine Eigenschaften als “Brückenbauer“ und Vermittler über Parteigrenzen hinaus und seine persönliche Überzeugungskraft als wesentliche Voraussetzung zur Eignung des Bürgermeisteramtes.
Nachdem sich in der Versammlung kein weiterer Bewerber für das Bürgermeisteramt gemeldet hatte, ergriff Erhard Walther das Wort mit einer persönlichen Vorstellung und seinen Zielen. Zusammenfassend sagte er, er wird seinen eigenen Weg gehen aber nicht vergessen was Stefan Sauer während seiner Amtszeit geleistet hat und die Projekte weiterführen.
Bei der anschließenden Wahl erhielt Erhard Walther die Zustimmung aller anwesenden, stimmberechtigten Mitglieder mit 100%.
Er bedankte sich in seiner Schlussrede für das ihm ausgesprochene Vertrauen.

Erhard Walther stellt sich vor

Mein Wahlprogramm

  • Groß-Gerau weiterentwickeln
  • Zukunftsorientierte Infrastrukturen
  • Groß-Gerau, attraktiver Wohnort für seine Bürgerinnen und Bürger jeden Alters
  • Immobilienkonzept, Bauhof und Abfallwirtschaft
  • Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit sind unverzichtbar
  • Die Finanzen nicht aus dem Blick verlieren

Details zum Wahlprogramm

Podiumsdiskussion 04. Januar 2018

04. Januar 2018, 19:00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus Berkach
Dornheimer Straße 10
64521 Groß-Gerau/ Berkach

Wahlkampfveranstaltung 11. Januar 2018

11. Januar 2018, 19:30 Uhr
Riedhalle Dornheim
Sportfeld 1
64521 Groß-Gerau/ Dornheim

Podiumsdiskussion 15. Januar 2018

15. Januar 2018, 19:00 Uhr
Stadthalle Groß-Gerau
Jahnstraße 14
64521 Groß-Gerau

Neujahrsempfang 19. Januar 2018

19. Januar 2018, 19:00 Uhr
Riedhalle Dornheim
Sportfeld 1
64521 Groß-Gerau/ Dornheim