Aktuelle Informationen zum Lebensmittelmarkt u. B44 Umgehung in Dornheim

Am 15.04.2019 erfuhren interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Dornheim wie es um die beiden vorgenannten Projekte steht.
Zur Umgehung teilte Kreisstadtbürgermeister Erhard Walther mit, dass das Amt für Bodenmanagement mit der Flurbereinigung begonnen hat. Nach seiner Ansicht ist dies ein eindeutiges Indiz, dass es bald mit großen Schritten voran geht. In eineinhalb Jahren will der Bauträger im Besitz der Flächen sein. Das Projekt ist weiterhin im vordringlichen Bedarf.

Der Bundestagsabgeordnete Stefan Sauer sagte zu, bei den zuständigen Stellen in Berlin weiterhin Druck zu machen. Vor einer Planfeststellung kann es noch einen Erörterungstermin geben über den das Regierungspräsidium in Darmstadt entscheidet. Stefan Sauer sagte weiter, dass es unvernüftig ist heute schon einen Fertigstellungstermin zu nennen. Er ist aber trotzdem zuversichtlich, dass alles wie geplant ausgeführt wird.

Bürgermeister Erhard Walther informierte anschließend zum Sachstand Lebensmittelmarkt.
Er sagte, dass zur Zeit eine Fläche im Norden von Dornheim favorisiert wird. Diese Variante würde auch gut an das Projekt Umgehung B44 angebunden werden können. Aus der Regionalkonferenz wurde bereits signalisiert, dass man diesen Standort mittragen würde. Zur Zeit sind die Unternehmen die dort einen Markt errichten wollen daran, mit den derzeitigen Grundstückseigentümern Gespräche über den Verkauf des Geländes zu führen. Deshalb kann zum jetzigen Zeitpunkt keine weitere Information veröffentlich werden.

« CDU gewinnt bei der Landtagswahl in beiden Wahlkreisen Wahlkampfveranstaltung zur Europawahl »